Der Hochzeitsfotograf fotografiert das Brautpaar den ganzen Tag und haltet alles in Form einer Reportage fest, es wird im Prinzip von der Vorbereitung bis hin zur Party alles festgehalten. Zusätzlich zu der klassischen Hochzeitsreportage werden meist noch Pärchenfotos gemacht.

Ich bin Fotograf und Filmemacher aus Südtirol und habe im Jahr ca. 20 Hochzeiten. Wenn zwei Verlobte für ihre Hochzeit einen Filmemacher und oder Fotograf buchen möchte, müssen sie dies oft schon ein Jahr vor der Hochzeit machen. Viele Paare wissen da noch nicht, wie ihr Hochzeitstag abläuft und was der Hochzeitsfotograf eigentlich fotografiert. In diesem Beitrag erkläre ich, wie ein typischer Hochzeitstag aus der Sicht eines Fotografen oder Filmemacher abläuft.

Was geschied nach dem Buchen des Hochzeitsfotografs?

Nach der Buchung des Termins wird meist bis ca. 2 Wochen vor der Hochzeit gewartet, um ein Treffen auszumachen. Zu diesem Zeitpunkt ist meist alles bereits fixiert und es gibt nur mehr kleine Änderungen. Beim Treffen wird der genaue Ablauf, die Uhrzeiten, Orte und verschiedene Details zum Hochzeitstag ausgemacht und besprochen.

Das Treffen mache ich wenn möglich in der Nähe der location wo die Hochzeit stattfindet, dabei finde ich meist erste Fotomöglichkeiten und das Brautpaar kann den Ablauf der Hochzeit auch einfacher erklären.

Ich lass mir immer die Nummer der Trauzeugen geben und rufe diese in der Regel kurz vor dem Hochzeitstermin an, um über eventuelle Überraschungen, von dem das Brautpaar nichts weiß, aufgeklärt zu werden.

Welche Fotos werden bei der Vorbereitung des Brautpaares gemacht?


Der Tag der Hochzeit beginnt meist mit einigen Aufnahmen an der Location an dem das Brautpaar vorbereitet wird.
Wenn es möglich ist, mache ich auch einen kurzen Flug mit der Drohne, dabei kann es aber Einschränkungen geben, da das Fliegen mit einer Drohne auch mit Lizenz nicht überall erlaubt ist und es bei schlechtem Wetter nicht möglich ist zu fliegen. 

Anschließend treffe ich den Bräutigam, von ihm werden Fotos beim anziehen der Schuhe, des Gürtel, Hemd und Anzug, sowie anbringen der Manschettenknöpfe, Krawatte oder Fliege gemacht. Wenn er noch einige persönliche Dinge wie Uhr oder Halsketten hat wird das natürlich auch festgehalten. Neben den Fotos beim anziehen mache ich auch hin und wieder einige Detailaufnahmen.

Bei der Braut ist es im prinzip sehr ähnlich. Ich fotografiere das Schminken und stylen der haare. Ich suche mir einen Platz zum aufhängen des Hochzeitskleides, achte darauf, dass dieses wirklich gut zu Geltung kommt und fotografiere auch die Schuhe, den Schmuck, den Brautstrauß und eventuelle persönliche Dinge. Beim anziehen, fotografiere ich das Schließen des Reißverschluss oder der letzten knöpfe und da meist, Familie oder Freunde beim Anziehen helfen, halte ich auch immer diese Momente fest.

Meistens sind einige Freunde und Familie schon während der Vorbereitung bei der Braut und dem Bräutigam. Dort entstehen oft sehr Emotionale und besondere interaktionen welche natürlich, bevor ich zur Location der Trauung starte, auch festgehalten werden.

Ankunft Braut und Trauung

Nach der Ankunft an der Location, mache ich einige Aufnahmen von den Dekorationen, von der Location selbst, von den Gästen und dem wartenden Bräutigam. 

Bei der Ankunft der Braut achte ich immer darauf sowohl die Anfahrt als auch das aussteigen aus dem Fahrzeug einzufangen. Manchmal erwartet der Bräutigam die Braut bereits vor dem Traualtar, dies ist von Hochzeit zu Hochzeit immer etwas verschieden und auch abhängig ob es sich um eine Kirchliche Trauung oder eine Standesamtliche Trauung handelt. 

Unabhängig davon, halte ich auch den Einzug in die Kirche bzw. Standesamt und die ersten gemeinsamen Momente wo der Bräutigam seine Zukünftige zum ersten mal im Hochzeitskleid sieht und sie sich begrüßen und Küssen fest.

Bei der Trauung selbst, verhalte ich mich möglichst ruhig. Ich hoffe immer dass das Brautpaar nicht zu nervös ist und dass man das eine oder andere hübsche lächeln einfangen kann. Das natürlich größte highlight und damit auch der fordernste Moment für den Fotograf, ist das anstecken der Ringe.
Manchmal bringen Kinder die Ringe zum Altar. Wenn das der Fall ist, dann ist es wichtig dies vorher zu kommunizieren. Denn dieser Moment ist meist nur sehr kurz und kann daher leicht verpasst werden.

Ansonsten werden noch das Anzünden der Kerzen, unterzeichnen der Ehedokumente und im Allgemeinen interessante Details und die Reaktionen von Familie, Freunden und Kinder festgehalten.

Bei einigen modernen Kameras gibt es eine Funktion mit der man den Ton ausschalten kann, also wenn ich bei eurer Hochzeit fotografiere und ihr es während der gesamten Trauung nie Klicken hört, bedeutet dass nicht das keine Fotos mache.

Nach einer Trauung in der Kirche, mache ich gerne noch einige Aufnahmen wo das Brautpaar sich küsst oder wo man die leere Kirche mit dem Brautpaar zusammen sieht. In der Zwischenzeit machen sich die Gäste am Ausgang bereits bereit, um das frisch vermählte Paar zu empfangen.

Was passiert nach der Trauung?

Bevor das Brautpaar die Kirche oder Standesamt verlässt, gehe ich voraus und positioniere mich eine gute Sicht auf dem Ausgang zu haben. Meistens haben die Gäste Seifenblase, konfezti oder etwas ähnliches Vorbereitet um das Brautpaar feierlich zu empfangen. Dabei entstehen meist wirklich super tolle Aufnahmen.

Gleich danach mache ich das Gruppenfoto mit allen Gästen. Zu diesem Zeitpunkt ist das Aperitif noch nicht eröffnet und alle Gäste befinden sich schon beisammen, dann ist es einfacher sie zu koordinieren und zusammenzutrommeln.

Nach den Gratulationen, kommen meist einige Überraschungen. 

Aperitif & Paarshooting

Anschließend wird das Aperitif eröffnet, das ist eine gute Gelegenheit um das erste gemeinsames Fotoshooting zu machen. Dabei gehen wir meist in der nahen Umgebung zu schönen plätzchen.

Ich suche die Orte für diese Fotos meist schon wenn ich das erste mal auf der Location bin, aber meist entdeckt man die besten Motive spontan während dem shooting. Das shooting dauert meist um die 30 Minuten. Danach hat das Brautpaar Zeit das Aperitif zu genießen oder es werden einige Gruppenfotos mit Familie und Freunde gemacht.

Hochzeits Dinner

Dann wird meistens die Location gewechselt und es geht zum Ort wo gefeiert und gegessen wird. Dort werden Fotos von der Tischdeko, das Menü und den ganzen kleinen Details gemacht z.B. gibt es, für die Gäste oft kleine Geschenke welche auf den Tischen liegen. Eventuell auch von der Sitzordnung und andere Details. Das ist dann aber immer etwas verschieden. Falls die Fotobox mitgebucht wurde, baue ich diese vor dem Eintreffen der Gäste auf. 

Während dem Essen werden dann Aufnahmen von den Gerichten und der eheringe gemacht.

Im anschluss, wenn es sich zeitlich ausgeht, mache ich auch gerne während dem Sonnenuntergang noch ein zweites Pärchenshooting für nocheinmal ca 30min.

Abend und Hochzeitsparty

Am Abend gibts meistens Musik und einige Hochzeitsspiele. Bei den spielen hat für gewöhnlich jeder eine Menge spaß und da gibt es immer eine Menge super Aufnahmen. Der Kuchenanschnitt und das Werfen des Brautstraußes ist eigentlich bei jeder Hochzeit zu einem anderen Zeitpunkt aber wird natürlich auch fotografiert.

Das letzte Highlight des Tages ist dann meist der Eröffnungstanz mit anschließender Party, manchmal gibt es noch eine besondere Überraschung oder Einlage, wie Sternspritzer, Feuerwerk oder Leuchtende Luftballons. 

Mein Ziel, beim begleiten eines Hochzeitstages ist, keinen moment zu verpassen und sozusagen die Rolle eines stillen beobachters einzunehmen. Ich möchte mit meinen Aufnahmen Geschichten erzählen und den Tag des Brautpaares unvergesslich machen.