AGB

  1. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (im Folgenden kurz „AGB“ genannt) gelten für sämtliche mit René Gamper . Prissian 16/a . 39010 Tisens . St.Nr. GMPRNE97B09F132D . MwSt.-Nummer 03023090214 (im Folgenden kurz „René Gamper“ genannt) abgeschlossenen Verträge. Die vorliegenden AGB regeln die Inanspruchnahme der von René Gamper angebotenen Dienstleistungen, (im Folgenden kurz „Leistungen“ genannt), durch die Auftraggeber (im Folgenden kurz „Auftraggeber“ genannt), sowie die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten vonRené Gamper und dem Auftraggeber. Slowakisches Recht mit Gerichtsstand Senec gilt als vereinbart.
Die Auftraggeber anerkennen mit der Unterschrift der Vereinbarung, oder einer ersten Annahme von Leistungen durch René Gamper die Geltung vorliegender AGB. Ein Abgehen von den AGB ist nur wirksam, wenn dies zuvor schriftlich mit René Gamper vereinbart wurde. René Gamper stellt sicher, dass seine AGB in der jeweils geltenden Fassung in den Buchungen angeführt sind. Mündliche Nebenabreden zwischen René Gamper und den Auftraggebern sind unwirksam.
Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen. René Gamper ist berechtigt, vorliegende AGB jederzeit zu ändern. Für bereits abgeschlossene Verträge gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen AGB als vereinbart.

  1. ANGEBOT & LEISTUNGSBESCHREIBUNG

René Gamper bietet seinen Auftraggebern seine Leistung im folgenden Umfang an:
– Fotografie
– Videografie
– Vermietung einer Fotobox und Zubehör gegen Entgelt
– Drohnenaufnahmen
Innerhalb des vorgegebenen Rahmens der Auftraggeber, besteht bei der Erfüllung des Auftrages personelle Gestaltungsfreiheit von René Gamper.
Der konkrete gebuchte Leistungsumfang ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung im Angebot.
Die von René Gamper erstellten Angebote enthalten eine verbindliche Angebotsbindungsfrist die im Angebot definiert ist (Gültigkeit). Eine unverbindliche Reservierung von René Gamper ist nicht möglich!

Beauftragung & Anzahlung

Mit bestätigung des Angebots erklärt sich der Kunde mit den Preisen und AGBs einverstanden und garantiert damit die fixe Zusage für den Auftrag.

Bei Bestätigung wird außerdem eine Anzahlung von 50% (außer anders angegeben) des Gesamtpreises in Rechnung gestellt. Sobald wir diese Zahlung erhalten haben, beginnen wir mit dem Projekt. Anzahlungen werden bei Projektabbruch bzw. nachträglicher Absage des Kunden nicht zurückerstattet.

  1. VERTRAG

Verträge zwischen René Gamper und dem Auftraggeber entstehen grundsätzlich in schriftlicher Form oder E-Mail. Der Auftraggeber verwendet für die Auftragserteilung das von René Gamper bereitgestellte Buchungsformular (PDF Formular) und hat darin vollständige und richtige Angaben zu machen. Der Vertrag gilt erst dann als verbindlich zustande gekommen, wenn der Auftraggeber die im Angebot vorgesehene Terminreservierungsgebühr getätigt hat und von René Gamper eine schriftliche Buchungsbestätigung erhält. Sollte es sich beim Auftraggeber um zwei oder mehrere Personen handeln, so wird einer bevollmächtigt zur Abgabe und zum Empfang von Willenserklärungen und Vereinbarungen, die im Zusammenhang mit dem Vertrag stehen. Ein rechtsgültig zustande gekommener Vertrag zwischen René Gamper und dem Auftraggeber ist in weiterer Folge auch verbindlich für die Rechtsnachfolge des Auftraggebers.

  1. RÜCKTRITT UND KÜNDIGUNG / AUSFALLKOSTEN

Bei Hochzeiten:

Der Auftraggeber hat grundsätzlich das Recht, zu den nachstehenden Bedingungen jederzeit von der abgeschlossenen Vereinbarung zurückzutreten:
• bis 180 Tage vor Beginn der Hochzeit: 50% des vereinbarten Gesamtbetrages
• 179 bis 90 Tage vor Beginn der Hochzeit: 70% des vereinbarten Gesamtbetrages
• 89 bis 30 Tage vor Beginn der Hochzeit: 90% des vereinbarten Gesamtbetrages
• bei weniger als 30 Tage vor der Hochzeit: 100% des vereinbarten Gesamtbetrages
Ein Rücktritt bei kurzfristigen Buchungen wo zwischen Buchung und Hochzeitstermin weniger als 30 Tage liegen, werden folgende Ausfallkosten berechnet:
• bis 2 Tage nach Buchungsbestätigung: frei
• ab dem 3. Tag nach Buchungsbestätigung: 100% des vereinbarten Gesamtbetrages
Versäumt der Auftraggeber die schriftliche Stornierung, ist René Gamper berechtigt, in jedem Fall das gesamte vereinbarte Entgelt in Rechnung zu stellen.

In keinem Fall hat der Auftraggeber Anspruch auf Rückerstattung der geleisteten Terminreservierungsgebühr / Anzahlung.

Ein Rücktritt von René Gamper ist möglich wenn:
a) berechtigte Bedenken hinsichtlich der Bonität der Auftraggeber bestehen und diese auf Begehren von René Gamper keinen Honorarvorschuss leisten.
b) über das Vermögen der Auftraggeber ein Konkurs-, oder Ausgleichsverfahren eröffnet, oder ein Antrag auf Eröffnung eines solchen Verfahrens abgewiesen wird, oder wenn die Auftraggeber ihre Zahlungen einstellen.
Im Falle einer Vertragsauflösung bleiben allfällige Schadenersatzansprüche von René Gamper unberührt.

  1. ARBEITSBEDINGUNGEN

Anfahrt: Der Auftraggeber sorgt für eine direkte Zufahrt zur Veranstaltungslokation und einen kostenlosen Parkplatz am Veranstaltungsort. Er kümmert sich zudem um evtl. anfallende Zufahrtgenehmigungen (z.B. Fußgängerzonen, Privatstraßen oder öffentlich gesperrte Zufahrtsstraßen). Der Auftraggeber haftet alleine für nicht eingeholte Genehmigungen und die dadurch verursachten Kosten.

Verpflegung: Der Auftraggeber trägt Sorge dafür, dass René Gamper und ggf. seine Begleitperson / Team während der Arbeit ausreichend alkoholfreie Getränke und eine Mahlzeit kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Nächtigungsspesen: Befindet sich der Auftragsort über 100 Km von Tisens (einfache Strecke) entfernt, so stellt der Auftraggeber René Gamper und ggf. seine Begleitperson / Team ein Ein-bzw. Zweibettzimmer (Kategorie 3 Sterne) inkl. Frühstück, WC und Dusche auf dem Zimmer kostenlos zur Verfügung.

  1. HAFTUNG / LEISTUNGSVERHINDERUNG

Der Auftraggeber haftet in vollem Umfang gegenüber René Gamper für alle Schäden, die durch ihn selber, seine Erfüllungsgehilfen, Gäste oder Besuchernn an Fotobox, Ton-, Kamera-und Lichttechnik oder sonstigem Equipment des René Gamper verursacht werden. Für während eines Shooting Tages verursachte Sachschäden haftet ausschließlich der Auftraggeber, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens René Gamper verursacht wurde.
Kommt es bei einer Hochzeit zu Auseinandersetzungen zwischen Gästen / Publikum im Veranstaltungsraum oder ist die persönliche Sicherheit oder das Equipment von René Gamper gefährdet, so ist René Gamper berechtigt, seine Arbeit zu unterbrechen, ggf. auch ganz abzubrechen – ohne, dass dem Auftraggeber dafür Schadenersatz oder Zurückhaltung/Minderung der vereinbarten Gage zusteht.
René Gamper haftet nicht durch Leistungsverhinderung durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände bzw. äußere Einflüsse wie z.B. höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Auftraggeber, Stromausfall-/Stromschwankungen, längere Unterbrechungen oder Verzögerungen durch z.B. Reden, Spiele, Einlagen und/oder Videopräsentationen der Gäste einer Hochzeit, Unterbrechungen oder kompletter Abbruch der Veranstaltung aufgrund von Beschädigung am Equipment des René Gamper durch Gäste oder Servicekräfte etc.
Der Auftraggeber hat bei den vorgenannten Gründen – und solchen die diesen sinngemäß zuzuordnen sind – kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, Schadenersatz oder Zurückhaltung/Minderung der vereinbarten Gage.
Bei wichtigen Gründen, wie z.B. Krankheit, Unfall oder Tod, die zu einem Leistungsausfall von René Gamper führen können (außer Unfall und Todesfall) ist René Gamper bemüht, für einen entsprechenden Ersatz zu sorgen. Ein Rechtsanspruch besteht jedoch nicht.

  1. Rechte an Fotos und VideosDie Rechte an den fertigen Videos bzw. Fotos teilen sich der Auftraggeber und René Gamper, außer anders angegeben. Beide Parteien sind berechtigt das Video und die Fotos auf ihren Websites und Social Media Kanälen zu verteilen.

    Durch Auftragsbestätigung und Zahlung erwirbt der Kunde nur die Rechte an den fertigen Video bzw. Fotos, nicht aber am Rohmaterial.

  2. TERMINRESERVIERUNGSGEBÜHR / ZAHLUNGEN

Die Zahlungsmodalitäten gelten laut Angebot. Die Terminreservierungsgebühr ist als Barzahlung oder per Überweisung auf ein von René Gamper genanntes Konto nach Auftragserteilung zu tätigen. Der Restbetrag des Gesamtbetrages ist ohne Abzug ausschließlich wie folgt an René Gamper vorzunehmen:
– Barzahlung vor / während / am unmittelbaren Ende eines Projektes
– Überweisung im Voraus auf ein von René Gamper genanntes Konto
– Überweisung nach Ende des Projektes unter Einhaltung der angegebenen Zahlungsfrist auf ein von René Gamper genanntes Konto

FOTOBOX
9. MIETBEDINGUNGEN
Das Fotobox-System benötigt einen festen Standplatz von mindestens 2 x 2 m und es sollte ein separat abgesicherter Stromanschluss in unmittelbarer Nähe des Standortes der Fotobox verfügbar sein. Nicht aufgestellt wird die Fotobox und weitere Mietgegenstände in einem nicht vor Wind- und Wettereinflüssen geschützten Ort. Der Auf- und Abbau erfolgt durch René Gamper oder Team und die Mietzeit ist gekoppelt mit der in der Buchung festgelegen Dauer der Beauftragung von René Gamper.
René Gamper verpflichtet sich, die Mietsache vor Beginn des geplanten Einsatzes durch Inbetriebnahme auf ordnungsgemäße Funktion zu überprüfen.
Der Mieter verpflichtet sich zur sorgfältigen und zweckmäßigen Behandlung der Mietsache. Insbesondere verpflichtet er sich dazu, die Mietsachen vor Um- oder Herunterwerfen sowie vor Kontakt mit Flüssigkeiten zu schützen.
Die Benutzung des Fotobox-Systems durch Kinder ist aus Sicherheitsgründen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen erlaubt.

10. VERBOTENE NUTZUNGEN
Dem Mieter ist untersagt:
– Das Fotobox-System oder den Drucker in seiner Ausgangsform zu verändern und auseinanderzubauen.
– Das Fotobox-System aufzubrechen und dadurch die Hardware inkl. Bildschirm, Computer, Kamera etc. offenzulegen.
– Änderungen am System vorzunehmen, Daten vom System zu laden oder Datenträger anzuschließen. (Daten werden ausschließlich von René Gamper geladen und dem Mieter zur Verfügung gestellt).

11. HAFTUNG DES VERMIETERS
René Gamper haftet gegenüber dem Mieter aus der Verletzung von Pflichten, welche keine wesentlichen Vertragspflichten sind, nur bei grob fahrlässigem Handeln oder bei Vorsatz. Ausgenommen hiervon sind Ansprüche wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit. Der Ersatz eines etwaigen mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen.

12. HAFTUNG DES MIETERS
Der Mieter trägt die Verantwortung für die Fotobox und dem Zubehör vom Einsatz derselben bis zum Abbau durch René Gamper und haftet für alle von ihm zu vertretenden Verluste und/ oder Schäden, die während der Mietzeit durch ihn oder seine Veranstaltungsteilnehmer entstehen. Wird die Fotobox, deren Bestandteile oder gemietetes Zubehör gestohlen bzw. gehen die Mietobjekte verloren, haftet der Mieter für die Wiederbeschaffung des jeweiligen Bestandteils. Wird die Fotobox während der Veranstaltung beschädigt oder ist der Ausdruck beeinträchtigt, ist René Gamper unverzüglich davon zu informieren. René Gamper ist in der Folge berechtigt, das Fotobox-System auszuschalten und zu entfernen, falls weitere Schäden oder die weitere Verschlechterung der Fotobox aufgrund bereits eingetretener Schäden drohen. Der Mieter wird dadurch nicht von der Pflicht zur Zahlung des vereinbarten Entgelts befreit.

13. FOTOBOX-REQUISITEN
Werden die Fotobox-Requisiten durch Verschmutzung, Beschädigung oder Verlust beschädigt, werden von René Gamper € 8,00 je Requisite in Rechnung gestellt. Hiervon ausgenommen sind die Requisiten an den Stöckchen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.